Versuchter Massenmord: Syrer wollte in Bayern Zug entgleisen lassen – Medien schweigen

In Bayern hat ein Syrer versucht, einen Zug entgleisen zu lassen und damit Hunderte Ungläubige zu ermorden. In bundesdeutschen Qualitätsmedien hörte man davon mal wieder nichts.

von Benjamin Dankert

Die Deutsche Bahn und unerlaubt eingereiste Zuwanderer – das ist meistens keine gute Kombination. Dies stellte nun auch ein junger Syrer in Bayern unter Beweis. Bereits Ende April fasste er den Entschluss, einen Zug auf der Bahnstrecke bei Osterhofen (Landkreis Deggendorf) entgleisen zu lassen. Dafür schleppte er mehrere Stahlbetonplatten auf die Gleise und deponierte sie vor einem einfahrenden ICE.

Syrer wollte Ungläubige ermorden

Als am Samstag, dem 25.04.2020 dann der nahezu vollbesetzte ICE über die Gleise donnerte, ahnte noch niemand der Insassen etwas über den Mordversuch des Syrers.

Zum Glück der Ungläubigen kamen sie mit dem Schrecken davon, als der ICE dann schließlich über die Betonplatten bretterte.

Der diabolische Plan, den Zug zum Entgleisen zu bringen, scheiterte zum Erstaunen des syrischen Täters. Durch die Wahnsinnstat wurden der Zug und die Gleise dennoch schwer beschädigt.

Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilt ist der Täter angeblich gerade einmal 15 Jahre alt. Der syrische Staatsangehörige hat die Tat bereits ganz locker und ohne Anzeichen von Reue gestanden.

Immerhin sollte es sich bei den Opfern des Massenmordanschlags nur um Ungläubige handeln, was gibt es da schon zu bereuen?

Der leitende Oberstaatsanwalt Rudolf Helmhagen sagte:

„Ich bin froh, dass wir den dringend tatverdächtigen Urheber dieses Verbrechens so schnell fassen konnten. Die gemeinsame intensive Ermittlungsarbeit der Beamten der Bundespolizei und der bayerischen Landespolizei verdient unsere besondere Anerkennung.“

Merkel-Presse schweigt

Wie nicht weiter verwunderlich sein dürfte, schweigt der größte Teil der gleichgeschalteten Presse in der Bundesrepublik über diesen Vorfall.

Es passt eben nicht ins Bild, dass angeblich schutzbedürftige Menschen hierzulande Terroranschläge verüben.

Leider sieht die Realität aber genau so aus.

Noch bezeichnender für Merkel-Deutschland im Jahre 2020 ist es allerdings, dass der islamische Täter nun auf Kosten des Steuerzahlers einen Pflichtverteidiger gestellt bekommt.

Die Menschen, die der junge Mann kaltblütig ermorden wollte, müssen jetzt also auch noch mit ihrem hart erarbeiteten Geld dafür bezahlen, dass ein windiger Winkeladvokat versuchen wird, ihm den Aufenthalt in einer Knastzelle zu ersparen.

Willkommen in Absurdistan……

Euer Admin

21 Kommentare zu „Versuchter Massenmord: Syrer wollte in Bayern Zug entgleisen lassen – Medien schweigen“

  1. Es ist ein Wahnsinn, und solches Gesoechs haben wir massenweise ins Land geholt. Dafür ist Fr AM verantwortlich. Ergo soll Sie auch dafür haften und sie soll den Rechtsbeistand aus ihrem Privatvermögen zahlen! Anschließend sollte sie endlich für den „HOCHVERRAT am deutschen Volk“ zur Rechenschaft gezogen werden. DIESE FRAU HAT DEUTSCHLABD IN DEN RUIN GETRIEBEN OHNE JEDEN SKRUPEL. Ebenso sollte man man mit ihr verfahren. DAS WÄRE GERECHT👎👎👎😈

    Liken

    1. Hallo aus Österreich,diese Missgeburt müsste man in einen Raum geben,der schalldicht ausgestattet ist und immer wieder so lange auf ihn einschlagen,bis es ihn nicht mehr gibt,diese scheiß Moslems mit ihren verdammten scheiß Glauben,die fanatisch ohne jeden Skrupel uns Ungläubige nacheinander töten wollen….wir sollten uns alle erheben und endlich Jagd auf alle scheiß Moslems starten…bis das Land gesäubert ist von der scheiß Islam-Brut

      Liken

  2. Hallo, danke für Eure journalistische Arbeit. Ich habe soeben mal bei MDR Info nachgefragt, natürlich war nur der Ab dran, warum wir über dieses Thema nichts hören bzw. nichts gehört haben…

    Gefällt 1 Person

  3. Mir ist dieses verlogene und verschlagene Dreckspack so dermaßen zuwider, dass mir übel wird wenn ich versehentlich ein Bild von denen ansehe. Wie lange soll das noch so weiter gehen?

    Liken

  4. War mir schon lange klar, dass Frau A. M. für die eigenen Landsleute nichts übrig hat. Wir sind ja, die doofen die zahlen und nichts mehr davon zurück bekommen.

    Liken

    1. Im obigen Artikel ist „sagte“ der Hyperlink zur Quelle: https://www.br.de/nachrichten/bayern/zug-ueberfaehrt-betonplatten-jugendlicher-festgenommen,Ry6pAOy

      . . . Der leitende Oberstaatsanwalt Rudolf Helmhagen „sagte“:

      „Ich bin froh, dass wir den dringend tatverdächtigen Urheber dieses Verbrechens so schnell fassen konnten. Die gemeinsame intensive Ermittlungsarbeit der Beamten der Bundespolizei und der bayerischen Landespolizei verdient unsere besondere Anerkennung.“

      >>>>>>>>>>>

      https://www.br.de/nachrichten/bayern/zug-ueberfaehrt-betonplatten-jugendlicher-festgenommen,Ry6pAOy

      05.05.2020, 13:12 Uhr

      Zug überfährt Betonplatten: Jugendlicher festgenommen

      Wenige Tage, nachdem ein Zug auf der Bahnstrecke bei Osterhofen durch Stahlbetonplatten beschädigt wurde, konnte jetzt ein Tatverdächtiger festgenommen werden: Ein junger Mann hat die Tat weitgehend gestanden. Das Motiv ist allerdings noch unklar.

      In Osterhofen im Landkreis Deggendorf war am Samstag (25.04.) ein ICE über mehrere Betonplatten gefahren. Der Zug wurde beschädigt, verletzt wurde niemand. Nun ist ein Jugendlicher wegen versuchten Mordes festgenommen worden.

      Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilt, handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen jugendlichen syrischen Staatsangehörigen. Der junge Mann hat die Tat weitgehend gestanden. Er befindet sich in Untersuchungshaft. Das Motiv des Tatverdächtigen ist noch unklar.

      Nach ersten Ermittlungen hat die sachleitende Staatsanwaltschaft Deggendorf festgestellt, dass es sich bei der Tat nicht nur um einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr, sondern um versuchten Mord handelt. Dazu der leitende Oberstaatsanwalt Rudolf Helmhagen: „Ich bin froh, dass wir den dringend tatverdächtigen Urheber dieses Verbrechens so schnell fassen konnten. Die gemeinsame intensive Ermittlungsarbeit der Beamten der Bundespolizei und der bayerischen Landespolizei verdient unsere besondere Anerkennung.“

      Liken

  5. So hab mal das Titelbild rückwärtsgesucht und ich habe einen Beitrag gefunden wo ein Zug entgleist ist. Der Zug den du im Titelbild hast.

    Liken

  6. Lieber Admin dieses verfassten Posts,
    das Titelbild könnte für Verwirrung sorgen. Ich möchte darauf hinweisen, dass es sich bei dem dargestellten Bild nicht um den Unfallort handelt. Es handelt sich dabei weder um einen ICE, noch um einen Wagen der Deutschen Bahn. Ja, es gab diesen Unfall der im Text beschrieben ist. Allerdings ist das Motiv nicht eindeutig geklärt. Es gab bisher keine Angaben über die Identität, Religionszugehörigkeit, Religiöse Motive etc. falls doch legen sie bitte ihre direkten Quellen offen. Zudem wurde darüber, anders als behauptet in verschiedenen Medien berichtet. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass Straftaten im Bahnsektor leider auch vermehrt durch deutsche Staatsbürger verübt werden. Anders als die Straftaten, die Ausländer ausüben, werden diese aber gekonnt ignoriert.

    LG
    Marcel

    Liken

  7. Besonders „gehaltvoll“ ist die Behauptung, dass „die Merkel-Presse schweigt“. Mittels einer 30 Sekunden-Recherche (man nennt es einfache Internet-Suche) hätte der Autor feststellen können, dass unter anderem BR, SZ, PNP, Bild, Spiegel, RND, Welt, Tag 24 und andere Medien über den Vorfall berichtet haben. Dazu gab es bereits am 27. April 2020 eine Presseinformation der Bundespolizeidirektion Passau, der eine weitere gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Deggendorf, der Bundespolizeidirektion München und des Polizeipräsidiums Niederbayern am 5. Mai 2020 folgte. Alles öffentlich nachzulesen ohne Bezahlschranke o.ä. im Internet. Erwähnt wird darin übrigens auch, dass es sich um einen syrischen Staatsbürger handelt. Um welchen Zug handelt es sich eigentlich auf dem Foto? Sieht nicht gerade nach einem ICE aus, zumal bei der Tat zum Glück kein Fahrgast zu Schaden kam.

    Liken

    1. In ARD und ZDF in den Abendnachrichten z.B. hat man über einen solch schwerwiegenden Anschlag nichts erfahren! – Mit folgenden Google-Suchkriterien findet man nichts: „ARD ZDF Deggendorf 25.04.2020 ICE Anschlag Syrischer Flüchtling“ !!!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s